Konzeption

« Zurück Alle Seiten Weiter »
Hier können Sie die
zugrunde liegende
Rahmenkonzeption
der AWO-Kindertagesstätten
als PDF herunterladen.

 

 

 

1. Vorwort

Der Hort ist nicht nur eine Einrichtung für Kinder erwerbstätiger Eltern, sondern steht auch für jene offen, die nach der Schule Kontakte und Aktivitäten in einer gleichaltrigen Gruppe suchen. Aber auch die Kinder finden einen Platz, die sich Erwachsenen anvertrauen wollen, ohne von ihnen dirigiert und kontrolliert zu werden.

Der Hort möchte als eigenständige und pädagogische Einrichtung für Kinder verstanden werden und ein Ort für bereichernde Kindheitserfahrungen sein. Das betrifft sowohl die Erfahrungen in der Gruppe der Gleichaltrigen, als auch mit Erwachsenen. Die Betreuer verstehen sich als Verantwortliche für eine gelingende und glückliche Kindheit.

Zudem ist der Hort unter anderem ein Ort, an dem es gelingen soll, das Recht auf Kindheit und das Recht auf Zusammenleben mit Gleichaltrigen und Erwachsenen ernst zu nehmen und den Zugang zur Lebenswelt des Menschen zu erschließen.

Die Kinderhorte der AWO (Arbeiterwohlfahrt) orientieren sich in allererster Linie an den Bedürfnissen von Kindern und Eltern. Kinder sind die Hauptpersonen! Sie benötigen ein hohes Maß an Schutz, Liebe und Verständnis. Sie brauchen Anleitung und Förderung zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten.

Unsere Kinderhorte sind Betreuungs-, Lern- und Spielorte in einem, die den Schulkindern wichtige Erfahrungsfelder, wie z.B. Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Toleranz, Lernen zu lernen, Zeitmanagement, Mitspracherecht und Konfliktstrategien öffnen.

 

 Kinder und Team 2015

 

(Seite 1 von 19)
E-Mail Drucken