Konzeption - 6

 

3. Unser Träger

Träger unseres Kinderhortes ist die Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Schwaben e.V. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein politisch unabhängiger, konfessionell neutraler Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Dieser ist demokratisch und föderativ aufgebaut und dessen Willensbildung geht von den Mitgliedern aus. Die AWO bestimmt ihr Handeln durch die Werte und Ziele ihres Verbandes:

  1. Sie praktiziert Solidarität und stärkt die Verantwortung der Menschen für die Gemeinschaft.
  2. Sie fördert demokratisches und soziales Denken und Handeln.
  3. Toleranz bedeutet Respekt vor den unterschiedlichen Weltanschauungen, Religionen und Nationalitäten.
  4. Freiheit ist die Freiheit eines jeden, auch des anderes Denkenden.
  5. Gerechtigkeit heißt, sich für eine sozial gerechte Gesellschaft einzusetzen.
  6. Gleichheit gründet in der gleichen Würde aller Menschen.

 

Der Verband unterhält in Schwaben über 100 Einrichtungen und Dienste im Bereich der Alten- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe sowie Familien- und Ausländerarbeit.

 


4. Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen unserer Arbeit sind verankert im Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG), im Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) sowie im Sozialgesetzbuch (SGB) VIII. Unseren pädagogischen Auftrag entnehmen wir dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (B.E.P.) Dieser beschreibt zum Einen die Basiskompetenzen, die bei schulpflichtigen Kindern gefördert werden sollen wie z. B. positives Selbstwertgefühl und Verantwortungsübernahme der Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit.

Zum Anderen stehen neue und aktuelle Förderschwerpunkte im Mittelpunkt: die interkulturelle und geschlechtsspezifische Erziehung, die Förderung von Kindern mit Entwicklungsrisiken, die Begleitung der Kinder durch die Schulzeit mit konstruktiven Hilfestellungen bei den Hausaufgaben sowie die mathematische, naturwissenschaftliche und technische Bildung.

 

 

(Seite 6 von 19)
E-Mail Drucken